Artikel

Zeitungsartikel

Ein Lob dem Imperfekten

Manch einer mag es auf den ersten Blick für ­Ironie oder gar Zynismus halten: Ein Lob dem Imperfekten? Steht das Unvollkommene unseres Lebens nicht gerade für das schmerzhaft Fehlerhafte, für Leid, Schuld und Versagen, kurz: für die hässlichen Narben im Antlitz von Gottes ansonsten guter Schöpfung? Will ein Lob dem Imperfekten nicht einfach über das …

Ein Lob dem Imperfekten Weiterlesen »

Wem das nicht schmeckt

Zum Fall der Essener Tafel: Besonders verletzliche Menschen zu bevorzugen ist moralisch legitim, ja sogar geboten – auch, wenn sich in der Konsequenz andere hinten anstellen müssen Alexander Dobrindt hat jüngst die Entscheidung der ‚Essener Tafel‘, vorerst nur deutschen Staatsbürgern eine Berechtigungskarte zur Nutzung ihrer Nahrungsmittelausgabe auszuhändigen, mit der Begründung verteidigt, jene schützen zu müssen, …

Wem das nicht schmeckt Weiterlesen »

Arzneimittelforschung – Nichts an uns ohne uns!

Fremdnützige Arzneimittelforschung an nicht mehr einwilligungsfähigen Erwachsenen soll zukünftig dann erlaubt sein, wenn die Betroffenen in einer Patientenverfügung ausdrücklich Forschungen zugestimmt haben. Andreas Lob-Hüdepohl, Professor für Theologische Ethik, befürchtet, dass dies Vorboten für weitere Lockerungen sein könnten. Keiner hat das Recht, medizinisch ohne uns über uns zu entscheiden. Dieses Selbstbestimmungsrecht gilt auch für alle Studien, …

Arzneimittelforschung – Nichts an uns ohne uns! Weiterlesen »

„Ehrenamt ist Gold im Land!“

Zur Kritik bürgerschaftlichen Engagements im Kontext der Behindertenhilfe Abstract Auch das Ehrenamt im Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens hat in den letzten Jahrzehnten einen tiefgreifenden Strukturwandel erfahren. Im Zuge dessen gilt Bürgerschaftliches Engagement heute als Garant für die humane Zivilität moderner Gesellschaften. Gerade im Bereich der Behindertenhilfe ist freilich zu fragen, ob es dem Anspruch …

„Ehrenamt ist Gold im Land!“ Weiterlesen »

Widerstand gegen Rechtsextremismus – eine Christenpflicht

Die Kirchen übernehmen ›hochoffiziell‹ Verantwortung: »Wer die Würde und das Recht von Menschen missachtet, wer andere Menschen hasst, verletzt oder gar ermordet, der handelt gegen den Willen Gottes.« So urteilen gemeinsam der Ratsvorsitzende der EKD und der Vorsitzende der DBK anlässlich der zentralen Gedenkfeier für die Ermordeten des »Nationalsozialistischen Untergrunds« im Frühjahr 2012. Und weiter: …

Widerstand gegen Rechtsextremismus – eine Christenpflicht Weiterlesen »